Liebe Eltern,

ich versuche Sie mal auf diesem Weg möglichst umfassend zu informieren. Neuester Stand ist, dass wir einen bestätigten Corona-Fall in einer Klasse in der Schulstraße haben. Das Gesundheitsamt hat mir einen Testtermin für alle Kinder der Klasse mitgeteilt, den ich den Eltern mitgeteilt habe. Die Klasse und die betroffenen Lehrpersonen bleiben 14 Tage in Quarantäne. Außerdem bleiben betroffene Geschwisterkinder sicherheitshalber ebenfalls zu Hause, bis das Testergebnis der direkt betroffenen Kindern vorliegt. Das ist eine Maßnahme meinerseits. Das Gesundheitsamt hat das so nicht angeordnet. Bitte haben Sie Verständnis, dass ich Ihnen den Namen des betroffenen Kindes nicht mitteilen darf. Das Gesundheitsamt geht außerdem davon aus, dass bei der Einschulung vorgeschriebene Hygienevorschriften eingehalten wurden, d.h. es wurden entweder Masken getragen, oder in der Turnhalle wurden Mindestabstände eingehalten. Die Stühle und Bänke wurden zwischendesinfiziert.
Die Klassen werden in der Goldbergschule strikt voneinander getrennt. In den Situationen, in denen Kinder sich im Schulgebäude oder auf dem Pausenhof begegnen, wird ein Mund-Nasenschutz getragen. Somit besteht laut Gesundheitsamt keine Gefahr. Kontaktflächen wie Handläufe oder Lichtschalter werden in beiden Standorten zwischendesinfiziert.
In Bezug auf die Situation im Kindergarten Franzstraße sind die Kolleginnen informiert, dass alle Geschwisterkinder entschuldigt der Schule fernbleiben dürfen, bis auch in diesen Familien ein Testergebnis vorliegt.
Ich habe großes Verständnis, dass Sie sich Sorgen machen. Wir tun unser Bestes. Sollte sich trotzdem das Infektionsgeschehen negativ entwickeln, werde ich Sie in Absprache mit dem Gesundheitsamt umgehend informieren. Sollten Sie Fragen haben, rufen Sie mich gerne morgen Vormittag unter 24529 an oder schreiben eine Mail an die 130310@schule.nrw.de
Wir versuchen, alle Fragen zu beantworten.

Liebe Grüße
F. Knoblauch