Weihnachtsgottesdienst

Weihnachten in anderen Ländern

Die Kinder der Goldbergschule haben mitgeholfen, den Schulgottesdienst vorzubereiten. Vielen Dank dafür! Leider fällt der Gottesdienst mal wieder wegen Corona aus.

Hier sind die Texte zum Thema „Weihnachten in anderen Ländern“ die in der Kirche von den Kindern vorgetragen worden wären. Das Thema passt sehr gut zu unserer Schule. Auch bei uns lernen viele Kinder ganz unterschiedlicher Nationalitäten und wir freuen uns darüber.

 

  1. Griechenland

Ja sou! Ich bin aus Griechenland. Am 24. Dezember ziehen wir Kinder singend von Haus zu Haus. Wir nennen es Kalanda, die Menschen schenken uns Feigen, Rosinen und süßes Gebäck. Zum Schutz vor den Kalikanzari, das sind Kobolde, wird zwölf Nächte hindurch ein Weihnachtsfeuer entzündet. Die Geschenke gibt es am 31. Dezember. Das ist der Tag des heiligen Basilius. Der war besonders freundlich und gütig zu den Armen.

Kalá Christoúgenna

 

  1. Afrika

Jambo! Ich komme aus Afrika. Bei uns beginnen die Weihnachtsvorbereitungen schon sehr früh. In der Vorweihnachtszeit besuchen wir viele Verwandte, die weiter weg wohnen. Alle Häuser werden dekoriert und auch ein Baum vor dem Haus und auf dem Marktplatz. Unser traditionelles Essen besteht aus Reis und irgendeinem Fleisch, meist Lamm und Ziege und Früchte. Bei uns wird an Weihnachten viel getanzt und laut gefeiert.

Elengi ya mbotama

 

  1. Asien

Hāi! Ich bin aus Asien. Weihnachten beginnt bei uns schon am 16.Dezember. Bis zum 24. Dezember gehen die Menschen jeden Abend zu Weihnachtsmessen in die Kirchen. In der heiligen Nacht wird ein Festessen aus Frühlingsrollen, Schinken, Fisch, Nudelgerichten und Obst gegessen. Am 25. Dezember geht die Schlemmerei weiter und wir Kinder werden beschenkt. Am 26. Dezember besuchen wir Verwandte und Freunde.

Sin Tan Failo (sin don kweile)

 

  1. Brasilien

Olá! Ich komme aus Brasilien. Bei uns ist Weihnachten auch ein Fest der Familie. Man isst zusammen und geht gemeinsam in die Kirche. Zuhause wird ein zusätzlicher Tisch für Maria, Josef und das Jesuskind gedeckt. Die Geschenke bringt bei uns am 25. Dezember Papa Noel. Er legt sie in unsere Schuhe. Wir stellen auch eine Krippe auf. Trotzdem ist es kein ruhiges Fest, da bei uns Sommer ist und wir auf der Straße feiern, singen und tanzen.

Feliz Natal

 

  1. Italien

Ciao! Ich bin aus Italien. Weihnachten in Italien ist ein Familienfest. Nicht der Weihnachtsbaum, sondern eine prachtvolle Krippe mit wertvollen handgeschnitzten Figuren, die Presepio, ist der Mittelpunkt des Weihnachstfestes. Die Kinder werden am 6. Januar beschenkt, an dem die gute Hexe Befana auf ihrem Besen von Haus zu Haus fliegt und braven Geschenke bringt, bösen allerdings nur Kohlestücke.

Buon Natale

 

  1. England

Hello, ich bin aus England. Ihr wollt doch wissen wie ich Weihnachten feier. Also meine Mum backt jedes Jahr den Christmas Cake den wir dann selber essen oder verschenken. Heilig Abend heißt bei uns Christmas Eve. Da stellen wir eine Kerze ins Fenster. Sie soll Maria und Josef und  auch allen anderen Reisenden, die in dieser Nacht unterwegs sind, den Weg weisen. Am 24. Dezember hängen wir große Socken an unser Bett oder den Kamin. Nachts kommt dann Father Christmas und steckt die Geschenke rein. Als Dank stellen wir immer eine Pastete hin. Auspacken dürfen wir aber leider erst am Morgen.

Merry Christmas

 

  1. Deutschland

Hallo! Ich bin aus Deutschland. Weihnachten wird bei uns am 24. Dezember gefeiert. Das ist Heiligabend. Wir gehen mit der Familie in die Kirche und danach bekommen wir unsere Geschenke. Diese liegen unter dem festlich geschmückten Tannenbaum. Meistens gibt es an Weihnachten auch besonders leckere Sachen zu essen. Weihnachten ist ein Fest für die Familie.

Frohe Weihnachten

 

Hier der Link zum Download:

Weihnachtsgottesdienst