Liebe Eltern,

aus organisatorischen Gründen möchten wir die Ausgabe des Distanzmaterials nun hoffentlich endgültig auf den Montag festlegen. Leider kann ich Ihnen zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen, wie lange der Distanzunterricht fortgeführt werden muss. Ich hoffe, dass wir vom Schulträger möglichst früh erfahren, ob in der immer darauffolgenden Woche Distanz- oder Präsenzunterricht stattfinden wird. Ich werde Sie immer möglichst schnell benachrichtigen.

Neues Material für die Kinder des Standortes Schulstraße kann am Montag, den 26.04.21 zu folgenden Zeiten an der Schule abgeholt werden:

Klasse 1     9.00 Uhr – 10.00 Uhr

Klasse 2     8.00 Uhr – 9.00 Uhr

Klasse 3     10.00 Uhr – 11.00 Uhr

Klasse 4     11.00 Uhr – 12.00 Uhr

Für die Klassen 1a, 2a, 3a, 4a wird das Material am hinteren Eingang ausgegeben (normaler Kindereingang).

Für die Klassen 1b, 2b, 3b und 4b geben wir das Material am Eingang an der Ampel aus.

Neues Material für die Kinder des Standortes Franzstraße kann ebenfalls am Montag, den 26.04.21 zu folgenden Zeiten an der Schule abgeholt werden:

Klasse 1     8.00 Uhr – 9.00 Uhr

Klasse 2     9.00 Uhr – 10.00 Uhr

Klasse 3     10.00 Uhr – 11.00 Uhr

Klasse 4     11.00 Uhr – 12.00 Uhr

Auch werden weiterhin allgemein wichtige Informationen immer im Bedarfsfall an Ihre Pflegschaftsvorsitzenden weitergeleitet. Sollten Sie darüber hinaus wichtige Fragen haben, rufen Sie uns an, 0233124529, sprechen Sie bitte auch Ihr Anliegen auf den Anrufbeantworter oder schreiben Sie uns eine Mail an die 130310@schule.nrw.de

Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

F. Knoblauch

Liebe Eltern der Goldbergschule,
aufgrund der hohen Inzidenzzahl in Hagen bleibt die Schule auch in der kommenden Woche geschlossen. Es findet weiterhin Distanzunterricht statt und die Notbetreuung ist weiterhin geöffnet! Für ihre bereits angemeldeten Kinder brauchen Sie im Bedarfsfall keine erneute Anmeldung vornehmen. Bitte teilen Sie uns jedoch Änderungen Ihrerseits mit.
Der Austausch der Distanzmaterialien wird am Montag, den 26.04.21 zu den üblichen Zeiten stattfinden! Bitte schreiben Sie mir eine Mail an die 130310@schule.nrw.de, falls Sie weitere Fragen zum Distanzunterricht, zur Testpflicht oder zur Notbetreuung haben.
Den Antrag für die Notbetreuung finden Sie hier:

https://grundschule-goldberg-hagen.de/wp-content/uploads/2021/04/Anlage-zur-Anmeldung-Betreuung-ab-dem-12.04.2021.pdf

Liebe Grüße und bleiben Sie gesund!

F. Knoblauch

Liebe Eltern,

ab dem 12.04.2021 ist ein Schulbesuch Ihres Kindes nur noch möglich, wenn ein aktueller negativer Coronatest vorliegt. Die Testpflicht gilt auch für die Notbetreuung! Ihr Kind führt den Test unter Anleitung selbstständig durch, unser geschultes Personal wird Ihr Kind dabei begleiten.

Ein Video über den Vorgang finden Sie hier: https://eisernstein-digital.de/nextcloud/index.php/s/w5bxca4LnYH95Xm

Bleiben Sie gesund!

F. Knoblauch

Liebe Eltern der Goldbergschule,

wie Sie vielleicht bereits bemerkten, haben wir in diesem Halbjahr keinen Terminplan erstellt und an Sie verteilt. Das ist leider wegen der aktuellen Corona-Lage nicht möglich. Sonst übliche Termine wie z.B. ein Theaterbesuch, Klassenpflegschaft, Sportfest oder Schulkonferenz können leider gar nicht oder nicht in üblicher Form stattfinden.

Als Ersatz für den Elternabend wird die Klassenlehrerin Ihres Kindes eine schriftliche Information mit den wichtigsten Themen an Sie senden oder verteilen.

In der Woche vom 19.04.21 bis 22.04.21 wird es einen vorwiegend telefonischen Elternsprechtag für die Klassen 1 – 3 geben. Die Klassenlehrerinnen werden Ihnen telefonische Sprechzeiten mitteilen und Sie evtl. in wichtigen Einzelfällen zu einem persönlichen Gespräch einladen, falls das nach den Osterferien überhaupt noch möglich ist.

Am 28.04.21 nehmen die Kolleginnen der Goldbergschule an einer digitalen Ganztagsfortbildung zum Thema Digitalisierung teil. An diesem Tag findet kein Unterricht statt. Die OGS bietet lediglich eine Notbetreuung für OGS-Kinder an.

Gerne beantworte ich aber auch alle Ihre Fragen. Rufen Sie mich an unter 02331/24529 oder schreiben Sie mir eine Mail 130310@schule.nrw.de

Liebe Grüße und bitte bleiben Sie gesund!

F. Knoblauch

Liebe Eltern,

mittlerweile gibt es einen Impfstoff gegen Corona. Jeder Mensch, der sich impfen lassen möchte, kann dies in Anspruch nehmen. Das bedeutet, dass es keine Impflicht in Sachen Corona gibt und in erster Linie haben Risikogruppen (beispielweise: Ältere Menschen, Menschen mit Vorerkrankungen, Medizinpersonal etc.) Priorität.

Kinder gehören nicht zu dem Risikogruppe dementsprechend müssen diese auch nicht geimpft werden. Kinder dürfen weiterhin den Kindergarten und die Schule besuchen, auch wenn sie nicht geimpft sind. ABER:

In Deutschland gilt seit dem 1. März 2020 jedoch ein Impfflicht nach dem Masernschutzgesetz. Das Gesetz sieht vor, dass alle Kinder ab dem vollendeten ersten Lebensjahr beim Eintritt in die Schule oder den Kindergarten geimpft werden sollen. Einen Nachweis das die Impfung stattgefunden hat soll bis 31.Juli 2021 eingereicht werden.

Masern gehören zu den ansteckendsten Infektionskrankheiten beim Menschen. Gerade bei Kindern unter 5 Jahren und Erwachsenen können Masern zu schweren Komplikationen führen. Dazu gehören Mittelohrentzündungen, Lungenentzündungen und Durchfälle. In einem von 1.000 bis 2.000 Fällen kommt es zu einer Gehirnentzündung (Enzephalitis). Eine meist tödlich verlaufende Spätfolge der Masern ist die subakute sklerosierende Panenzephalitits (SSPE).

Eine Masern-Infektion ist damit anders als vielfach angenommen keine „harmlose“ Kinder-Krankheit. Den besten Schutz vor Masern bieten Impfungen. Sie sorgen für eine lebenslange Immunität.

Impfpflicht soll Kinder vor Masern schützen, vor allem, weil es keine Behandlung gegen Masern gibt.

Schul- und Kindergartenkinder sollen wirksam vor Masern geschützt werden. Das ist das Ziel des Masernschutzgesetzes, das am 1. März 2020 in Kraft getreten ist.

Wenn ein Kind nicht gegen Masern geimpft ist, so darf das Kind nicht in die Kindertageseinrichtung aufgenommen werden. Kinder, die bereits in der KiTa sind und deren Eltern die Impfung ablehnen, können vom Besuch der Kindertagesstätte ausgeschlossen werden.

In der Schule sieht es anders aus: Da in Deutschland Schulpflicht gilt, dürfen nicht geimpfte Kinder nicht ausgeschlossen werden. Es können aber hohe Bußgelder bis zu 2500 Euro gegen die Eltern verhängt werden, wenn sie der Impfpflicht für die Kinder nicht nachkommen.

Eine Impfung können Sie nur umgehen, wenn medizinische Gründe vorliegen (beispielsweise bei einer Unverträglichkeit). Diese muss aber von einem Arzt durch ein offizielles Gesundheitszeugnis mit Angabe der Diagnose bescheinigt weden.

Wenn Sie noch Fragen haben, können Sie sich an uns wenden.

Ich wünsche Ihnen alles Gute und bleiben Sie gesund!

 

 

Klicken Sie bitte auf die gewünschte Sprache um den Film anzuschauen

Albanisch

Arabisch

Bulgarisch

Englisch

Griechisch

Italienisch

Persisch

Polnisch

Russisch

Rumänisch

Serbisch

Türkisch

Liebe Eltern,

Ihr Kind ist heute an der Goldbergschule eingeschult worden. Ein neuer Abschnitt beginnt und Sie müssen sich auf das veränderte Leben mit einem Schulkind einstellen. Diese Elterninformation soll Ihnen dabei helfen und den Einstieg in den Schulalltag erleichtern. Weitere wichtige Informationen erhalten Sie auf den Elternabenden. Wir hoffen auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Ihnen und wünschen Ihrem Kind viel Freude und Erfolg beim Lernen.

Mit freundlichen Grüßen

Das Kollegium der Goldbergschule

Informationen über die Goldbergschule

Schulleitung: Frau Knoblauch
Konrektorin: Frau Bauer
Schulsozialarbeiter: Herr Sachser
Hausmeister (Schulstraße): Herr Carle
Hausmeister (Franzstraße): Herr Pasternak

Sekretariat

Frau Graß-Feldmeier 02331/ 24529
Öffnungszeiten des Sekretariats :
Schulstraße: Montag, Dienstag, jeweils von 8.30 Uhr bis 11.00 Uhr

OGS

Leitung der OGS Goldbergschule (Schulstraße): Frau Rink 02331/ 2044624
Leitung der OGS Goldbergschule (Franzstraße): Frau Sammarco 02331/ 3487356

Lehrerkräfte an der Goldbergschule

1a Frau Leifermann
1b Frau Woelke
1c Frau Grüll (Franzstraße)
2a Frau Welk
2b Frau Bauer
2c Frau Wagner (Franzstraße)
3a Frau Radüchel
3b Frau Osthaus
3c Frau Gödde (Franzstraße)
4a Frau Wedel
4b Frau Hermülheim
4c Frau Langohr (Franzstraße)

Lehramtsanwärterin (Franzstraße): Frau Szymcak

Zudem unterrichten auch Frau Seidel, Herr Hillebrand, Herr Moussaoui und Frau Petrick an unserer Schule.

Sonderpädagoginnen : Frau Serifis, Frau Tempelmann, Frau Cunz

Schulsozialpädagoginnen: Frau Ehrlich, Frau Benscheidt

Herkunftsprachlicher Unterricht in Türkisch: Herr Cakmak
Herkunftsprachlicher Unterricht in Griechisch: Frau Tsahiridou
Herkunftsprachlicher Unterricht in Albanisch: Frau Qosaj

Unterrichts- und Pausenzeiten

1. Stunde: 08.00 Uhr – 08.45 Uhr
2. Stunde: 08.45 Uhr – 09.30 Uhr
Frühstückspause: 09.30 Uhr – 09.40 Uhr
Hofpause: 09.40 Uhr – 10.00 Uhr
3. Stunde: 10.00 Uhr – 10.45 Uhr
4. Stunde: 10.45 Uhr – 11.30 Uhr
Hofpause: 11.30 Uhr – 11.45 Uhr
5. Stunde: 11.45 Uhr – 12.30 Uhr
6. Stunde: 12.30 Uhr – 13.15 Uhr

Schulsozialarbeit

Unser Schulsozialarbeiter Herr Sachser ist Ansprechpartner bei Erziehungsfragen oder Lernschwierigkeiten und bei Fragen zur finanziellen Unterstützung. Sie erreichen ihn unter 02331/2041561 oder 0175/8355411

Frühstück

Damit Ihr Kind in der Schule konzentriert arbeiten kann, sollte es schon vor der Schule etwas essen und trinken. Für die Frühstückspause geben Sie bitte zusätzlich noch ein gesundes Frühstück (z.B. ein belegtes Brot und etwas Obst oder Gemüse) mit. Süßigkeiten (auch Milchschnitten) und süße Getränke und Trinkpäckchen gehören nicht in den Tornister!

Krankmeldungen

Falls Ihr Kind nicht in die Schule kommen kann, informieren Sie bitte schon morgens vor der Schule ein anderes Kind der Klasse telefonisch oder rufen Sie in der Schule an, damit die Lehrerin sofort Bescheid weiß und wir Ihr Kind nicht suchen müssen.
Spätestens am 3. Fehltag sollte auch eine schriftliche Entschuldigung vorliegen. Diese könnte wie folgt aussehen:

Entschuldigung
Mein Kind _______________________,
Klasse: ___________ konnte vom
___________ bis zum __________ nicht am Unterricht
teilnehmen.
Grund: _______________________________________________
Datum:_________
Unterschrift_________________________

Beurlaubungen

Die Klassenlehrerin kann aus wichtigen Gründen ein Kind bis zu zwei Tage beurlauben. Eine Beurlaubung unmittelbar vor oder im Anschluss an Ferien ist nur in begründeten Ausnahmefällen einmalig während der Grundschulzeit möglich. Ein entsprechender Antrag muss mindestens 3 Wochen vor den Ferien schriftlich an die Schulleitung erfolgen.

Ferien und Feiertage

Ferientermine im Schuljahr 2020/2021

Herbstferien 12.10.2020 – 24.10.2020
Weihnachtsferien 23.12.2020 – 06.01.2021
Osterferien 29.03.2021 – 10.04.2021
Pfingstferien 25.05,2021
Sommerferien 03.07.2021 – 17.08.2021

Bewegliche Ferientage im Schuljahr 2020/2021

Rosenmontag 15.02.2021
Dienstag nach Rosenmontag 16.02.2021
Freitag nach Christi Himmelfahrt 14.05.2021
Freitag nach Fronleichnam 04.06.2021

Schulunfälle

Ihr Kind ist in der Schule und auf dem Schulweg unfallversichert. Sollte etwas in der Schule vorfallen (auch wenn es Ihrem Kind z.B. schlecht wird) werden wir Sie telefonisch benachrichtigen. Für solche Fälle brauchen wir dringend alle Telefonnummern, unter denen wir Sie als Eltern oder auch andere Personen Ihres Vertrauens (z.B. Großeltern) erreichen können. Bitte denken Sie immer daran (z.B. auch bei einem Arbeitsplatzwechsel oder bei einem Umzug), uns die aktuellen Nummern mitzuteilen.

Schulweg

Bitte üben Sie mit Ihrem Kind den Schulweg, damit es ihn möglichst bald alleine bewältigen kann! Dies ist ein wichtiger Schritt zur Selbstständigkeit. Das Kind lernt seine Umgebung besser kennen und hat Gelegenheit mit anderen Kindern in Kontakt zu treten.

Aufsichtspflicht

Wir möchten Sie an dieser Stelle ausdrücklich darauf hinweisen, dass Kinder, die zu spät zum Unterricht erscheinen und deshalb vor der verschlossenen Glastür warten müssen, nicht durch die Schule beaufsichtigt werden können. Achten Sie deshalb bitte auf Pünktlichkeit! Die Glastür ist morgens ab 7.45 Uhr bis 8.00 Uhr geöffnet. Bitte begleiten Sie Ihr Kind nur bis zum Schultor und verabschieden Sie sich dort. Dasselbe gilt auch für Kinder, die nach dem Unterricht nicht pünktlich abgeholt werden. Ihr Kind wird nach Schulschluss aus dem Gebäude entlassen. Auch hier besteht durch die Schule keine Aufsichtspflicht.

Mitteilungen

Kontrollieren Sie bitte täglich die Postmappe Ihres Kindes! Nutzen Sie das Mitteilungsheftchen oder die Postmappe Ihres Kindes, um Informationen an die Lehrerin weiterzugeben, Gesprächstermine zu vereinbaren usw. Gespräche an der Klassentür sind in der Regel für alle Beteiligten unbefriedigend und sollten vermieden werden!

Elternabend

Elternabende dienen dem Austausch zwischen Eltern und Lehrerinnen und bieten die Gelegenheit zum ausführlichen Gespräch über Unterrichtsinhalte, Methoden und organisatorische Fragen. Ihre Teilnahme ist deshalb unbedingt notwendig! Falls Sie aus dringenden Gründen nicht teilnehmen können, informieren Sie sich bitte über die Inhalte des Elternabends.

Förderverein

Der Förderverein der Goldbergschule unterstützt das Schulleben aktiv an vielen Stellen. Die Klassen erhalten durch die eingenommenen Spenden Geschenke zu Weihnachten, in dringenden Fällen wird ein Zuschuss zu Klassenfahrten oder zu Ausflügen gewährt und auch bei Schulfesten und vielen anderen Festen gestaltet der Förderverein aktiv mit. Das alles gelingt jedoch nur mit Ihrer Hilfe und Unterstützung. Werden Sie Mitglied im Förderverein und unterstützen Sie aktiv Ihre Kinder und das Schulleben!

Zum Schluss

Ob Ihr Kind noch lange gerne in die Schule geht und mit Erfolg lernt, hängt auch davon ab, wie Sie als Eltern sich für die schulischen Dinge Ihres Kindes interessieren, es unterstützen, loben und begleiten. Auch viele besondere Aktivitäten innerhalb der Schule, z.B. Feste und Ausflüge können nur mit Ihrer Hilfe durchgeführt werden. In den verschiedensten Gremien der Schule, z.B. der Klassenpflegschaftsversammlung, der Schulkonferenz und dem Förderverein haben Sie die Möglichkeit sich zu engagieren und unsere Schule mit zu gestalten.

Wir hoffen auf Ihre tatkräftige Unterstützung!

Das Kollegium der Goldbergschule